[ˈhɛ:mə]

Der M.muss jetzt für drei Jahre in den Knast und selbst kirchenferne Medien zitieren daraufhin die Bibel: „Hochmut kommt vor dem Fall.“

Wie der Fall, jetzt als juristischer Kasus verstanden, auch im einzelnen immer zu beurteilen sein mag, es kommt offensichtlich ein weit verbreitetes Gefühl von Genugtuung auf, wenn einer, der mal „ganz oben“ war, abstürzt und hinter Gitter soll. Nach einer aktuellen Umfrage geht etwa die Hälfte der Teilnehmer davon aus, dass „bereits eine gewisse Skrupellosigkeit, um in solche Machtpositionen zu gelangen“, vorauszusetzen ist.
Die Schadenfreude ist unverhohlen. Sie scheint sich aus dem Gerechtigkeitsgefühl zu speisen.

Dafür gibt es ein altes Wort, das bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgt werden kann: „hämisch“.
Ursprünglich hängt es mit dem mittelhochdeutschen Wort „ham“, „hame“ zusammen, von dem auch unser „Hemd“ abstammt. Es bezeichnete zuerst eine verhüllte, eine verborgene und verheimlichte Gesinnung. Daraus wurde dann später die mehr oder weniger offen gezeigte Schadenfreude oder Bosheit, die im Englischen als „malicious“ bezeichnet wird.

Die Abstraktbildung „Häme“ ist erst seit Anfang der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts in die Umgangssprache eingezogen.*

Sind wir heute offener und ungezwungener hämisch als die Menschen früherer Epochen?
Ist das ein Zugewinn an Ehrlichkeit oder ein Verlust an Feingefühl und Stil?
Wo ziehen wir heute eine Grenze der Erträglichkeit gegenüber der sich offensichtlich ausbreitenden Häme?

———-
* Alle sprachwissenschaftlichen Hinweise aus Wolfgang Pfeifer, Etymologisches Wörterbuch des Deutschen (2014) S.502

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s